Kategorien
#OCHQ8

Neues zum #OCHQ8

Bei diesem super-tollen Wetter hilft es schon ungemein, wenn man auch auf der (schattigen) Terrasse Arbeit und Hobby nachgehen kann. Heute wird es mal ein wenig technischer, lasst mich deswegen die einfache Zusammenfassung vorne dran stellen: Ich habe im Wesentlichen alles zusammengenagelt, was an Technik für das virtuelle HQ nötig sein wird. Natürlich wird noch an vielen Stellen geschliffen, gestrichen und poliert. In der Grafik rechts könnt ihr gut den (stark vereinfachten) Stand der Dinge ablesen.
Die Core-Services laufen auf drei virtuellen Linux-Servern (coTURN, Jitsi-Meet und Workadventure), welche sich bei Bedarf mit entsprechend vielen Ressourcen ausstatten lassen. Der Workadventure-Server übernimmt die Koordination, er öffnet oder schließt Meetingräume auf dem Jitsi-Meet-Server initiiert ad-hoc Meetings, blendet Webseiten, Videos, Live-Beiträge oder Musik ein.