Kategorien
Software WA

Abenteuermeeting Teil 3

Es ist an der Zeit von der Developer- auf die Produktiv-Version umzustellen. In wenigen Wochen ziehe ich Workadventure auch noch auf die Produktiv-Server um, aber das hat noch ein wenig Zeit. Warum halte ich das überhaupt für erwähnenswert? Weil es mächtig geholpert hat!

Zwischen den verschiedenen Versionen haben sich zahlreiche Parameter geändert, was viel RTFM mit sich brachte. Aber Stand Heute, 11.5.2021, 14:11 Uhr läuft alles wieder wie geschmiert. Damit nicht alle am Tag der Veranstaltung zum ersten mal vor der Software und den damit verbundenen Problemen stehen,

Summary

soll es ein Pre-Event auf einer separaten Map geben. Wie schon erwähnt basieren die Workadventure Welten auf so genannten Maps, die wiederum aus Tiles (dt. Fliesen) bestehen. Ein Tile ist vergleichbar mit einem Mosaikstein (oder eben einer Fliese), in unserem Fall hat das Steinchen 32×32 Pixel, die beliebig gestaltet werden können. Etwas sehr kleines kann ein Tile für sich alleine darstellen, bei größeren Objekten kommt dann tatsächlich die Mosaik-Technik zum Einsatz. Das Gestalten der Tiles nennt man ugs. „Pixeln“, was den Nagel auf den Kopf trifft, und ist schon beinahe eine eigene Kunstform. Zum Glück gibt es eine Menge Künstler, die Ihre Werke veröffentlichen und diese CC0 (Public Domain ohne Restriktionen in der Verwendung) lizenzieren. So ausgestattet möchte ich mich an eigene Maps wagen…

Ach ja – wer hat die aktuelle API-Description versteckt? Wer wars?

Fortsetzung folgt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.